Bei den meisten unserer Nutzern handelt es sich bei einer Ressource um einen Mitarbeiter oder einen Teamkollegen, der zum TIMIFY Account eingeladen wird.
Eine Ressource kann aber auch ein Behandlungs- oder Meetingraum sein, der für Termine verfügbar sein muss oder beispielsweise auch eine Immobilie, die für Besichtigungstermine online buchbar sein soll.
 
Ressourcen sind also die Personen oder Dinge, für die du Termine und Verfügbarkeiten verwaltest.

ℹ️ In diesem Artikel erklären wir dir, wie einfach du Ressourcen hinzufügst und wie sich auch komplexere Anwendungsfälle (wie z.B. das Erstellen von unterschiedliche Ressourcen Arten und die Verknüpfungen dieser unterschiedlichen Ressourcen) mit TIMIFY umsetzen lassen.

⚙ So einfach legst du Ressourcen an

Du kannst eine Ressource im Handumdrehen im Bereich "Verwaltung" -> "Ressourcen" erstellen und diese ebenfalls zu deinem TIMIFY Account einladen.
Klicke einfach oben rechts auf das ➕Symbol und du kannst mit dem Anlegen beginnen.
Für jede Ressource lässt sich...

  • der Name bzw. die Bezeichnung hinterlegen.

  • ein Anzeigebild hochladen.

  • individuellen Arbeits- und Buchungszeiten definieren.

  • Zugriffsrechte festlegen.

  • die passende Zeitzone einstellen.

  • und du kannst bestimmen, ob die Ressource von Kunden online gebucht werden darf oder nicht.

So kannst du in kürzester Zeit alle zu verwaltenden Ressourcen oder dein gesamtes Team zum TIMIFY Account einladen und ihr könnt eure Kalender teilen.
Urlaubs- und Krankheitstage von Mitarbeitern kannst du dann ebenfalls über TIMIFY mit der Dienstplan-Funktion verwalten.

Ressourcen kategorisieren und Abhängigkeiten festlegen

TIMIFY ermöglicht es dir auch, Ressourcen in unterschiedliche Kategorien zu unterteilen (z.B: für Mitarbeiter aus unterschiedliche Abteilungen wie Marketing, Sales, IT oder für unterschiedliche Arten von Ressourcen wie Mitarbeiter und Meetingräume)

Du hast auch die Möglichkeiten für deine Termine Abhängigkeiten zwischen mehreren Ressourcen festzulegen.
So kannst du z.B. definieren, dass für einige Termine die Verfügbarkeit mehrere Ressourcen gleichzeitig berechnet werden müssen.

Beispiel: Ein Optiker hat 5 Mitarbeiter aber nur einen Raum um einen Sehtest durchzuführen.
Wenn ein Kunde nun einen Sehtest bucht, werden ihm nur Termine angeboten, in denen ein Mitarbeiter und gleichzeitig auch der benötigte Raum verfügbar sind.

Wie du siehst, lässt sich so gut wie jeder Anwendungsfall über TIMIFY problemlos abbilden.

War diese Antwort hilfreich für dich?