Hier ist, was Sie wissen müssen:

  • Dies ist eine TIMIFY Premium-App.
  • Videotermine, die mit dieser App getätigt werden, sind kostenpflichtig. Die Preise beginnen bei 0,0046 Cent/Minute und gehen bis zu 0,08 Cent/Minute.
  • MeetMe ist browserbasiert.

Weitere wesentliche Informationen zur App finden Sie in diesem Artikel.

Artikelstruktur:

1. Wie man eine Leistung in eine MeetMe Leistung umwandelt

2. Alles über Kollektionen und Leistungskategorien

3. Wie Sie Ihre Meeting-Einstellungen verwalten

4. Wie Sie personalisierte E-Mail-Benachrichtigungen und In-App-Benachrichtigungen einstellen.

5. FAQs


1. Wie man eine Leistung in eine MeetMe Leistung umwandelt

Zunächst benötigen Sie eine Leistung, die eine Videoleistung werden soll. Wenn Sie bereits einen haben, fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort.

Wenn nicht, erstellen Sie zunächst eine Leistung. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Öffnen Sie die MeetMe App über Apps -> App Marketplace und wählen Sie die TIMIFY MeetMe App aus. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol oben rechts und dann auf den roten Button "Eine MeetMe-Kollektion erstellen". Es öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie dort die Leistung aus, die Sie zu einer MeetMe Leistung machen wollen und klicken Sie auf "Speichern".

2. Alles über Kollektionen und Leistungskategorien

Mit Kollektionen können Sie nicht nur eine Leistung zu einer MeetMe Leistung umwandeln sondern auch ähnliche virtuelle Meetings zusammenfassen. So können Sie für diese Meetings dieselbe personalisierte E-Mail-Benachrichtigung und In-App-Benachrichtigung anwenden. Zum Beispiel fügen Sie alle Ihre internen Konferenzgespräche zu einer Kollektion hinzu und alle Ihre Kundenmeetings zu einer anderen.

Unser Tipp: Bearbeiten Sie die Namen Ihrer bestehenden Leistungen und Gruppen oder erstellen Sie neue, und fügen Sie "MeetMe" oder "Video" in den Titel ein, damit klar ist, dass es sich um MeetMe-Events handelt.

  • Klicken Sie auf "Eine MeetMe-Kollektion erstellen" und wählen Sie die Leistungen und Gruppen aus, die Sie zusammenfassen möchten. Seien Sie versichert: Kollektionen sind nicht in Stein gemeißelt. Sie können jederzeit auf Ihre Kollektion zugreifen und die Gruppen und Leistungen bearbeiten.
  • Für das folgende Beispiel haben wir eine neue Servicekategorie "Let's Connect" erstellt und einige Video- und Audioanrufoptionen für Kunden hinzugefügt.

Tipp: Kategorien bieten eine bessere Übersicht über Ihre Leistungen. Legen Sie deshalb auch für MeetMe Leistungen Kategorien an.

  • Für unser Beispiel haben wir außerdem zwei neue Gruppenkategorien hinzugefügt: virtuelle Meetings für das Team (interne Meetings) und virtuelle Meetings für Kunden (die im Buchungs-Widget erscheinen, damit Kunden sie planen können).
  • Jedes Mal, wenn Sie eine Leistung oder eine Gruppenleistung erstellen, müssen Sie eine Zeitdauer angeben. Es gibt keine automatische Abschaltung durch die App, nachdem Sie eine bestimmte Zeit erreicht haben. Wenn Ihr Meeting also länger dauert, können Sie sicher sein, dass das Gespräch erst endet, wenn alle Teilnehmer das Meeting verlassen.
  • Wenn eine Leistung oder Gruppenleistung, die Sie in der App hinzufügen, gebucht wird - entweder zu Ihrem Kalender hinzugefügt oder selbst von einem Kunden über das Buchungs-Widget geplant - wird ein TIMIFY MeetMe zu Ihrem TIMIFY Kalender hinzugefügt. Eine E-Mail-Benachrichtigung wird an die Teilnehmer mit dem Link zum Meeting gesendet.

3. Wie Sie Ihre Meeting-Einstellungen verwalten

Klicken Sie auf das Zahnradsymbol oben rechts und scrollen Sie nach unten zu Meine MeetMe-Standardeinstellungen:

Hier können Sie die Standard-E-Mail-Benachrichtigung und die In-App-Benachrichtigung anpassen. Die Standardeinstellungen werden für jede geplante MeetMe Leistung angezeigt, es sei denn, Sie haben die Einstellungen für bestimmte Leitungen personalisiert (siehe 4. Wie Sie personalisierte E-Mail-Benachrichtigung und In-App-Benachrichtigung einstellen).

Wichtig: Der Link zum MeetMe-Video oder -Anruf wird immer am Ende der E-Mail angezeigt. Wir empfehlen dringend, dass Sie in Ihrem E-Mail-Text erklären, dass der Teilnehmer darauf klicken muss, um dem Meeting beizutreten.

Sie können jederzeit zurückgehen und bearbeiten, welche Leitungen und/oder Gruppen zu einer MeetMe-Kategorie gehören. Wenn Sie nun diese Gruppe zu Ihrer Buchung hinzufügen, registriert die App dies im Hintergrund und listet die Buchung in Ihrer App auf.

4. Wie Sie personalisierte E-Mail-Benachrichtigungen und In-App-Benachrichtigungen einstellen.

Dies ist optional - Sie können jederzeit Ihre Standardeinstellungen verwenden und sie auf alle Ihre Kollektionen anwenden. Sie können Ihre Standardeinstellungen über den Startbildschirm der Einstellungen verwalten.

Ihre Teilnehmer werden jedoch wahrscheinlich beruhigt (und beeindruckt) sein, wenn Sie angepasste Nachrichten für Ihre Sammlungen hinzufügen. Klicken Sie auf den Bearbeitungsstift für die Kollektionen, die Sie personalisieren möchten.

Es öffnet sich ein neues Fenster und Sie haben die Möglichkeit, die Standard-einstellungen für diese Sammlung zu überschreiben.

Hinweis: Diese E-Mail-Benachrichtigung wird an die Standard-Buchungsbestätigungs-E-Mail angehängt. Das heißt, der Gruppen- oder Leistungsname ist aufgeführt, die Uhrzeit, das Datum, die Dauer und die Ressourcenliste sind ebenfalls verfügbar. Es ist also nicht nötig, den Teilnehmer erneut zu begrüßen.

Hier haben wir die Benachrichtigung für ein internes Teamgespräch wöchentlich angepasst und so wird Ihre MeetMe-Nachricht aussehen:

Das war's! Jetzt wird jedes Mal, wenn eine MeetMe-Gruppe oder ein MeetMe-Dienst gebucht wird, automatisch ein MeetMe generiert: Der Teilnehmer erhält eine E-Mail-Benachrichtigung mit einem Meeting-Link; außerdem landet die Sitzung in Ihrem Kalender und wird hier auf der Registerkarte "Kommende Meetings" aufgeführt:

5. FAQs

Q. Was passiert, wenn ich ein anstehendes Meeting aus dem Startbildschirm der MeetMe-App lösche? Bekommen meine(r) Teilnehmer eine Benachrichtigung über die Absage?

A. Wenn Sie ein Meeting aus Ihrer App löschen, erhalten alle Teilnehmer eine Absage-E-Mail - genau die gleiche Benachrichtigung wie bei einer regulären Buchung, die storniert wird. Dies geschieht automatisch.

Q. Wie verfolgt die App meine Anrufe? Woher weiß sie, ob sie mir ein 1:1-Meeting oder ein großes Gruppenmeeting berechnen soll?

A. Die App erkennt automatisch, wie viele Teilnehmer an einem Anruf beteiligt sind und wie lange der Termin gedauert hat. Dies wird in Ihrer monatlichen Rechnung aufgeführt und Sie können es jederzeit in Ihrer Meetinghistorie nachsehen:

War diese Antwort hilfreich für dich?