Gut zu wissen:

  • Wo immer Sie in der Statistikanzeige ein Tooltip-Symbol (i) sehen, fahren Sie mit dem Mauszeiger darüber, um eine Erläuterung der Darstellung zu erhalten.

  • Teil zwei dieses Themas - Absage-, Umsatz-, Ressourcen- und Kundenstatistiken - behandeln wir hier.

  • Ein Statistik-Glossar ist hier verfügbar.

Wie der Artikel aufgebaut ist:

  1. Business Lifetime

  2. Buchungen und Anmeldungen

  3. Höchste Auslastung je Uhrzeit und Wochentag

  4. Tägliche Kalenderbuchungen

  5. Online Marketing-Conversions


1. Business Lifetime

Die Business Lifetime Statistik zeigt Ihnen die Geschäftsaktivitäten vom Tag der Kontoeröffnung bis zum aktuellen Tag.

Jede Registerkarte zeigt detailliertere Statistiken: in monatlichen Gesamtwerten.


2. Buchungen und Anmeldungen

In diesem Bereich sind die gesamten Einzel- und Gruppenbuchungen in Ihrem Kalender sowie die gesamten Anmeldungen von Kunden und/oder Teilnehmern für Ihre Buchungen enthalten. Sie können einen Tag-Filter auf Einzel- und Gruppenbuchungen anwenden, indem Sie auf das Filtersymbol klicken:

Einzelbuchungen mit ausgewähltem Tag-Filter.

Sehen Sie, woher die Anmeldungen für Ihre Buchungen stammen: über Ihr Buchungs-Widget oder über Ihren Kalender (d. h. durch einen Mitarbeiter). Im Folgenden hat das Unternehmen insgesamt null Ad-hoc-Einzelanmeldungen, die von einer Ressource im Kalender vorgenommen wurden; 5 Widgetanmeldungen durch Kunden und 1 Kalenderanmeldungen durch Mitarbeiter, was eine kombinierte Gesamtzahl von 6 Dienstleistungsanmeldungen und eine Gesamtzahl von 6 Einzelbuchungen ergibt. Zu wissen, dass sich 5/6 Kunden selbst angemeldet haben, gibt eine klare Botschaft: Kunden wollen online buchen.

Das Feld "Einzelbuchungen" zeigt, wo Buchungen vorgenommen wurden und ob es sich um Leistungen oder Ad-hoc-Buchungen handelte.

Hier sind zwei interessante Statistiken, die sich auf die Teilnehmeranmeldung für Gruppenbuchungen beziehen:

Gruppenteilnehmer-Aufteilung und Gruppenauslastung.

Gruppenteilnehmer vs. Gäste. Es ist hilfreich zu wissen, wie viele Gäste ein Teilnehmer, der sich anmeldet, mitbringt - vor allem, wenn Sie Marketingkampagnen durchführen, bei denen Sie Ihre bestehenden Kunden dazu ermutigen, ihre Freunde anzumelden.

Gruppenauslastung. Für viele unserer Benutzer ist es hilfreich zu wissen, wie viel Verfügbarkeit Sie für Ihre Gruppenbuchungen haben, da es Ihnen bei der Ressourcenplanung und -verwaltung helfen kann.


3. Höchste Auslastung je Uhrzeit und Wochentag

Diese beiden Anzeigen zeigen Ihnen die kumulierten Anmeldesummen, für Einzel- und Gruppenbuchungen, über das Buchungs-Widget. Anmeldungen werden einzeln gemessen, unabhängig davon, für wie viele Kunden/Teilnehmer und/oder Gäste die Anmeldung ist. Eine Anmeldung könnte also für einen einzelnen Teilnehmer sein; eine andere Anmeldung könnte für einen Teilnehmer und 10 Gäste sein: für diese Statistik wird die Anmeldung selbst gemessen.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Anzeige, um zu sehen, wie viele Anmeldungen zu welcher Zeit vorgenommen wurden.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Anzeige, um die kumulierte Anzahl der Anmeldungen für jeden Tag der Woche zu sehen.

Wenn Sie eine Onlinebuchung anbieten, können Ihre Kunden sich flexibel anmelden, wann es ihnen passt: Wenn Sie die beliebtesten Anmeldezeiten kennen, können Sie diese Informationen zu Ihrem Vorteil nutzen und Marketingkampagnen zu diesen Zeiten und Tagen durchführen.


4. Tägliche Kalenderbuchungen

Kalenderbuchungen bieten einen weiteren Einblick: Einzel- und Gruppenbuchungen, die von Mitarbeitern in Ihren Kalender eingetragen werden (sowie Einzel- und Gruppenbuchungen, wenn Sie diese über Ihr Buchungs-Widget anbieten).

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Anzeige, um die kumulierte Anzahl der Anmeldungen für jeden Tag der Woche zu sehen.


5. Online Marketing-Conversions

Diese Daten sind sehr aufschlussreich, wenn Sie das Buchungs-Widget verwenden, um zu verfolgen, aus welcher Quelle, welchem Medium oder welcher Kampagne eine Kunden- oder Teilnehmerbuchung stammt.

Um Daten zu erfassen, müssen Sie Ihre UTM-Parameter an das TIMIFY Buchungs-Widget parsen. Wie Sie das einrichten, erfahren Sie hier.

Die Daten werden wie folgt aufgeschlüsselt:

  • CAMPAIGN: Spezifische Promotion/Kampagne in Google Analytics.

  • CONTENT: Messbare Aktivität von Inhalten, die über einen Link geteilt wurden.

  • SOURCE: Websites, Anzeigenwerbung oder Publikationen sind Traffic-Quellen. Z.B. eine Suchmaschine, eine soziale Netzwerkplattform wie Twitter oder ein Newsletter.

  • MEDIUM: Ein Beitrag in einem sozialen Netzwerk, eine E-Mail oder eine Werbeanzeige.

  • TERM: Wenn Sie sich für das manuelle Tagging von bezahlten Keyword-Kampagnen entschieden haben, wird das Keyword hier nachverfolgt.

War diese Antwort hilfreich für dich?