Während Sie die TIMIFY Book & Shop App in Ihrem Konto eingerichtet haben, finden Sie im Folgenden eine Übersicht, wie die App Ihren Kunden ermöglicht schnell und einfach einen Termin in Ihrer Filiale vor Ort zu buchen und Corona-konform Einlass zu erhalten.

Wie Sie TIMIFY Book & Shop App einrichten können, erfahren Sie in diesem Artikel.


Aufbau des Artikels

  1. Kundenbuchung: Widget

  2. Widget- und Datenfeldeinstellungen, die den Buchungsprozess beeinflussen

  3. Kundenbuchung: Buchungsbestätigung

  4. Kundeneintritt/-austritt über den QR-Code


1. Kundenbuchung: Widget

Wenn ein Kunde Ihr Buchungs-Widget öffnet, werden die für die Onlinebuchung aktivierten Dienste angezeigt. Der Kunde kann seine bevorzugte Dienstleistung auswählen...

...eine Zeit auswählen...

...und je nach den Authentifizierungsoptionen, die Sie in Ihrem Widget eingestellt haben, bestätigt der Kunde seine Buchung...

2. Widget- und Datenfeldeinstellungen, die den Buchungsprozess beeinflussen

Die Kontoeinstellungen spielen eine wichtige Rolle im Buchungsprozess der Kunden. Gehen Sie zu Einstellungen und blättern Sie durch die Registerkarten Buchungen und Widget, um das Aussehen und die Funktion Ihres Buchungs-Widgets anzupassen.

  • Um die Anzahl der Kunden, die auf Ihr Geschäft zugreifen können, zu maximieren, empfehlen wir Ihnen, 15-Minuten-Intervalle für die Online-Buchung zu wählen: Slot-Frequenz zu wählen. Und warum? Erstens können Kunden so die Verfügbarkeit prüfen und direkt vor Ihrem Geschäft buchen - 15 Minuten ist eine Wartezeit. Zweitens, wenn Sie die "Check-Out"-Zeit aktiviert haben, schafft ein Kunde, der vorzeitig aus seinem Slot auscheckt (sagen wir, er hatte einen 2-Stunden-Slot und checkt nach nur 20 Minuten aus), eine Lücke für einen anderen Kunden, der eintreten kann. Wenn ein Kunde auscheckt, wird die App innerhalb von Sekunden aktualisiert; die Software prüft, ob neue Slots erstellt werden können, und wenn ja, werden sie in Ihrem Buchungs-Widget angezeigt.

Auch die Datenfelder sind wichtig. Gehen Sie zu Kunden und Datenfelder und wählen Sie die Datenfelder mit den Informationen, die Sie von den Kunden haben möchten.

Wir empfehlen, die folgenden Felder bei der Online-Buchung obligatorisch auszufüllen, damit die Kunden eine Bestätigung per E-Mail oder Telefon erhalten können: Vorname, Nachname, E-Mail und/oder Telefon. Wir empfehlen außerdem, diese vier Felder zu eindeutigen Identifikatoren zu machen: Dies stellt sicher, dass Kunden mit demselben Namen ihre Buchungen nicht verwechseln - da sie im System über E-Mail und Telefonnummern identifiziert werden.

Hilfe zu den Einstellungen des Buchungs-Widgets finden Sie in diesem Artikel

Und für Hilfe bei Datenfeldern, schauen Sie sich diesen Artikel an


3. Kundenbuchung: Buchungsbestätigung

Wenn Sie das E-Mail-Datenfeld aktiviert und zur Pflichtangabe gemacht haben, können Kunden nur dann einen Termin buchen, wenn sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Sie erhalten eine E-Mail-Bestätigung mit einem "Übersichts"-Abschnitt ähnlich dem unten stehenden, der ihren Termin zusammenfasst:

...und wenn Sie in Ihren App-Einstellungen "QR-Code Check-In" aktivieren, erscheint der folgende Abschnitt in der E-Mail:


4. Kundeneintritt/-austritt über den QR-Code

Wenn Sie oder ein Teammitglied den Kundencode scannen, wird eine der folgenden Meldungen angezeigt...

Nach erfolgreichem Check-in wird der Code des Kunden zu einem Check-out-Code aktualisiert. Dieser kann gescannt werden, um das Auschecken des Kunden zu registrieren.

Um einen Kunden auszuchecken, scannen Sie seinen Code erneut. Sie können dies auch von der App aus tun, indem Sie auf der Registerkarte "Live im Geschäft" auf "Kunde auschecken" klicken.


War diese Antwort hilfreich für dich?